Buchtipps

Ann Patchett, „Die Taufe“ Piper € 11

Wäre Bert Cousins nicht uneingeladen auf der Taufe von Franny Keating erschienen, all das wäre nicht passiert. Aber noch bevor der Abend hereinbricht, haben er und Frannys Mutter sich geküsst und damit das Ende ihrer jeweiligen Ehe eingeläutet – und beide Familien für immer miteinander verbunden. Ein großer Roman über Verlustängste, …

MEHR →
Buchtipps

Madeleine Bourdouxhe, „Auf der Suche nach Marie“ Wagenbach € 12,90

Marie ist auf der Suche nach Marie. Ihre Ehe mit Jean wirkt zwar makellos, doch glücklich ist sie längst nicht mehr. Es muss etwas geschehen, und es geschieht! Mal distanziert beobachtend, mal aus Maries Perspektive erzählt Madeleine Bourdouxhe von einer Liebe jenseits der Konventionen. Ein aufregender Roman, der das Begehren …

MEHR →
Buchtipps

Annie Ernaux, „Erinnerung eines Mädchens“ Suhrkamp € 20

Anhand von Fotografien und Briefen erinnert sich die französische Autorin an das Jahr 1958, als sie 18 wurde – an die erste sexuelle Erfahrung, an Scham und Ausgrenzung. Schonungslos und sehr berührend. (Thyra Kraemer)

MEHR →
Buchtipps

Donatella Di Pietrantonio, „Arminuta“ Kunstmann € 20

Im Dorf nennen sie alle nur Arminuta, die Zurückgekommene. Warum hat man sie zu ihren leiblichen Eltern zurückgeschickt? Wer ist ihre Mutter? Die, die sie geboren hat, oder die, bei der sie aufgewachsen ist? Donatella Di Pietrantonio erzählt in dieser ungewöhnlichen Familiengeschichte von Zugehörigkeit und Verantwortung, Verstrickungen und Mutterliebe und …

MEHR →
Buchtipps

Karen Duve, „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ Galiani € 25

Ein so lakonischer wie gnadenlos sezierender Roman über die junge Dichterin Annette von Droste-Hülshoff und die Welt der letzten Romantiker, die deutsche Märchen sammelten, während die gute alte Ordnung um sie herum zerfiel. Das Porträt einer jungen Frau in einer Welt, in der nichts so blieb, wie es war, inklusive …

MEHR →
Buchtipps

Ulrich Alexander Boschwitz, „Der Reisende“ (Klett-Cotta) € 20

Die grosse Wiederentdeckung – Deutschland im November 1938. Otto Silbermanns Verwandte und Freunde sind verhaftet oder verschwunden. Er selbst versucht, unsichtbar zu bleiben, nimmt Zug um Zug, reist quer durchs Land. Inmitten des Ausnahmezustands. Er beobachtet die Gleichgültigkeit der Masse, das Mitleid einiger Weniger. Und auch die eigene Angst. Grandios …

MEHR →
Buchtipps

Emily Ruskovich, „Idaho“ (Hanser) € 24

Die Geschichte einer Familie und eines unbegreiflichen Verbrechens. Ein flirrender Sommertag in Idaho, USA: Die Luft steht, die Mutter hat ein Beil in der Hand – und innerhalb eines Augenblicks ist die Idylle zerstört. Ein atemberaubender Roman über das Unbegreifliche in uns und ein außerordentliches Debüt! (Sonja Hornfeck, Annette Keszler …

MEHR →
Buchtipps

Arno Geiger, „Unter der Drachenwand“ (Hanser) € 26

Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Ein herausragender Roman über den einzelnen Menschen und …

MEHR →
Buchtipps

Fernando Aramburu, „Patria“ (Rowohlt) € 25

„Patria“ heißt Vaterland, Heimat. Aber was ist Heimat? Bittori sitzt am Grab ihres Mannes Txato, der vor über zwanzig Jahren von ETA-Terroristen erschossen wurde. Sie erzählt ihm, dass sie beschlossen hat, in das Haus, in dem sie wohnten, zurückzukehren. Denn sie will herausfinden, was damals wirklich geschehen ist, und wieder …

MEHR →
Buchtipps

Waguih Ghali, „Snooker in Kairo“ (Beck) € 22

Ram und Font stammen aus der ägyptischen Oberschicht, es ist das Kairo der 1950er- Jahre, das heute sehnsüchtig verklärt wird. Sie sind eher europäisch, aber nicht arabisch geprägt und schon gar nicht religiös. Ghalis einziger Roman wurde während des Arabischen Frühlings zu einem Fanal für die Demonstrierenden, weil das von …

MEHR →