Sehr verehrte Damen und Herren,
liebe Kinder des fröhlichen Basteln,

leider müßen wir den Termin mit Rosemarie Zacher und Susanna Partsch und ihrem wunderbaren Buch „Komm mit um den Starnberger See“

vom 16.07.16

auf Freitag, den 05. August 2016 um 14.00 Uhr verschieben.

Da sind dann schon Schulferien und Ihr kriegt tolle Tipps und Ideen für die schönste Zeit im Jahr.

Susanna Partsch und Rosemarie Zacher in der Buchhandlung begrüßen zu dürfen.
Die beiden stellen Ihren wunderbaren „Mitmach-Reiseführer“ original  „Komm mit um den Starnberger See!“ vor.

Susanna Partsch und Rosemarie Zacher stellen Euch ihr Buch rund um den Starnberger See vor. Denn vor allem im Sommer – aber nicht nur- ist der „Badewannensee“ im Münchner Süden ein wunderbares Ausflugsziel für Kinder. Was es dort für Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt, oder welche Schiffe auf dem See bescheidene, aber auch glanzvolle Zeiten erlebt haben, werden die Autorinnen euch erzählen.
Im Anschluss an die Lesung könnt ihr euch selbst ein Klappkartenschiff basteln. Ob das wohl ein einfaches Fischerboot oder das leuchtende, königliche Dampfschiff „Tristan“, der kurfürstliche „Bucentaur“ oder dein selbstentworfenes Schnellboot wird?

Wir lassen uns überraschen…
Um Anmeldung wird gebeten unter

Tel.: 850 35 11 oder
Email:
buchhandlung@kirchheim-buecher.de

 

abbas-khider

Sehr verehrte Damen und Herren,
liebe Freundes des guten Buches,

Montag, 09.05.2016 um 19.30 Uhr in der Buchhandlung.

Der Gautinger Autor Fridolin Schley wird sein neues Buch „Die Ungesichter“ vorstellen.

»Die Ungesichter« ist ein fliehendes Gefüge aus Wahrnehmung und Erinnerung, aus Erfahrungen der Gewalt und immer wieder auch unerwarteter Hilfe.
Es berichtet nicht von sogenannten Flüchtlingsströmen, sondern blickt tiefer, erzählt mit den Mitteln literarischer Genauigkeit eine einzelne bewegende Geschichte – über den brutalen Verlust einer Kindheit und darüber, wie viel der Mensch aushalten kann, solange er noch Hoffnung hat. Grandios!
Fridolin Schley wurde 1976 in München geboren, wo er heute als Buchautor und Redakteur des Literaturportals Bayern lebt. 2001 erschien sein erster Roman »Verloren, mein Vater«. Für seine Bücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Tukan-Preis für den Erzählband »Wildes schönes Tier«. 2015 war er einer der Autoren der Anthologie »Die Hoffnung im Gepäck« (Allitera Verlag), für die sich Münchner Schriftsteller mit Geflüchteten trafen und deren Lebensgeschichten aufgeschrieben haben. Außerdem ist er Herausgeber der Anthologie „Fremd“, die 2015 im Kirchheim Verlag erschienen ist.

Montag, 09.05.2016 um 19.30 Uhr in der Buchhandlung.
Eintritt € 8

abbas-khider

 

Sehr verehrte Damen und Herren,
liebe Freundes des guten Buches,

wir freuen uns sehr, am Mittwoch, den 20.04.2016 Abbas Khider mit seinem neuen Roman „Ohrfeige“ bei Kirchheim begrüßen zu dürfen

Mit unverwechselbarer Stimme stellt Abbas Khider das Selbstverständnis einer offenen Gesellschaft in Frage: stimmgewaltig, tieftraurig und voller Witz.
Ein Flüchtling betritt die Ausländerbehörde, um ein letztes Mal seine zuständige Sachbearbeiterin aufzusuchen. Er ist wütend und hat nur einen Wunsch: dass ihm endlich jemand zuhört…
Als Karim drei Jahre zuvor von der Ladefläche eines Transporters ins Freie springt, glaubt er in Frankreich zu sein. Bis dorthin hat er für seine Flucht aus dem Irak bezahlt. In Wahrheit ist er mitten in der bayerischen Provinz gelandet.
Er kämpft sich durch Formulare und Asylunterkünfte bis er plötzlich seinen Widerruf erhält und abgeschoben werden soll. Jetzt steht er wieder ganz am Anfang.
Dieser ebenso abgründige wie warmherzige Roman wirft eine der zentralen Fragen unserer Gegenwart auf:
Was bedeutet es für einen Menschen, wenn er weder in der Heimat noch in der Fremde leben darf?

Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. Mit 19 Jahren wurde er wegen seiner politischen Aktivitäten verhaftet.  Nach der Entlassung floh er 1996 aus dem Irak und hielt sich als »illegaler« Flüchtling in verschiedenen Ländern auf.
Seit 2000 lebt er in Deutschland und studierte Literatur und Philosophie in München und Potsdam.
2008 erschien sein Debütroman „Der falsche Inder“, es folgten die Romane „Die Orangen des Präsidenten“ (2011) und „Brief in die Auberginenrepublik“ (2013).
Er erhielt verschiedene Auszeichnungen, zuletzt wurde er mit dem Nelly-Sachs-Preis sowie dem Hilde-Domin-Preis geehrt.  Abbas Khider lebt zurzeit in Berlin.

Mittwoch, 20.04.16 um 19.30 Uhr in der Buchhandlung
Eintritt € 8

Um Anmeldung wird gebeten unter
tel. 089 850 35 11 oder
buchhandlung@kirchheim-buecher.de

mit freundlichen Grüßen,

abbas-khider

 

Sehr verehrte Damen und Herren,
liebe Freundes des guten Buches,

am Mittwoch, den 13.04.2016 um 19.30 Uhr wollen wir Ihnen wieder neue Lieblingsbücher Ihrer Lieblingsbuchhändler vorstellen.

Es kommen vor: Damen und Füchse, Teheran bei Nacht und die leeren Kleider des Tauchers.
Und noch viele, viele mehr.

Genießen Sie mit uns bei einem Glas Wein einen spannenden, aufregenden und lustigen Bücherabend.

Mittwoch, 13.04.16 um 19.30 Uhr in der Buchhandlung
Eintritt frei

Reservierungen bitte an buchhandlung@kirchheim-buecher.de
oder Tel. 089 850 35 11

david-garnett-usw

 

Sehr verehrte Damen und Herren,
liebe Freundes des guten Buches,

wir freuen uns sehr, dass Benedict Wells am Mittwoch, den 09.03.2016 um 19.30 Uhr seinen neuen Roman „Vom Ende der Einsamkeit“ bei Kirchheim vorstellen wird.

Drei grundverschiedene Geschwister, ein schreckliches Ereignis. Drei junge Menschen, die sich erst fremd werden, bis das Leben sie als Erwachsene wieder zusammenführt. Und die begreifen, dass sie ihre Einsamkeit nur gemeinsam überwinden können. Und eine berührende Liebesgeschichte.
Benedict Wells bester Roman!

Benedict Wells, „Ein Ausnahmetalent der jungen deutschen Literatur“ (ZDF heute journal) wurde 1984 in München geboren. Sein Debüt „Becks letzter Sommer“ erschien 2008 und wurde 2015 mit Christian Ulmen verfilmt.

Zuletzt erschien 2011 sein genialer Roman „Fast genial“.

Mittwoch, 09.03.16 um 19.30 Uhr in der Buchhandlung
Eintritt € 8

Reservierungen bitte an buchhandlung@kirchheim-buecher.de
oder Tel. 089 850 35 11

benedict ©Bogenberger / autorenfotos

 

Sehr verehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des sehr guten Jugendbuches,

wir freuen uns sehr, die mehrfach-ausgezeichnete Ursula Poznanski am Dienstag, den 16.02.16 um 19.30 Uhr bei Kirchheim begrüßen zu dürfen.

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

In „Layers“ widmet sich Poznanski – wie bereits in „Erebos“ und der „Eleria-Trilogie“ – dem Thema der Manipulation.
Kann man seinen Augen, seinem Gefühl und seiner Erinnerung trauen? Nicht in diesem packenden Jugendroman, der eine im wahrsten Sinne vielschichtige Handlung zu bieten hat – und Figuren, die praktisch nie das sind, was sie zu sein scheinen. Oder versprechen.
Spannend und kaum aus der Hand zu legen.

Dienstag, 16.02.16 um 19.30 Uhr in der Buchhandlung
Eintritt € 6

Reservierungen bitte an buchhandlung@kirchheim-buecher.de
oder Tel. 089 850 35 11

 

Mail-Anhang
Mail-Anhang

 

Sehr verehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des guten Buches,
liebe Gautinger,

wir freuen uns sehr, am Mittwoch, den 03.02.16 um 19.30 Uhr Tanja Weber mit ihrem neuen Roman „Die Frauen meiner Familie“ bei Kirchheim begrüßen zu dürfen.

Die 38-jährige Elsa ist Kunsthistorikerin und soll einem Diebstahl nachgehen. Es ist ein ganz besonderer Auftrag, denn es handelt sich um ein Gemälde, das Elsas Familie seit Generationen gehörte und der Familienlegende nach ihre Urgroßmutter Anneli Gensheim darstellt. Elsas Vater hatte das Gemälde jedoch vor einigen Jahren an ein Auktionshaus veräußert. Auf der Suche nach dem verschwundenen Bild taucht die Kunsthistorikerin immer tiefer in ihre eigene geheimnisvolle Familiengeschichte ein und entdeckt so nicht nur die wahre Identität der Frau auf dem Gemälde, sondern auch, wer ihre Urgroßmutter Anneli wirklich war …

Zur Autorin:

Tanja Weber, Gautingerin, Jahrgang 1966, war im ersten Beruf Theaterdramaturgin, u. a. in Wuppertal, Bochum, Berlin und Hildesheim. Im zweiten Beruf, nach der Geburt zweier Kinder, arbeitete sie als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, u. a. für »Verliebt in Berlin« und »Türkisch für Anfänger«. 2011 hat sie den ersten Platz im Literaturwettbewerb in Gauting gewonnen, in dessen Jury jetzt sitzt. Ihr erster Kriminalroman »Sommersaat« war für den Glauser-Preis nominiert.

Mittwoch, 03.Februar um 19.30 Uhr in der Buchhandlung
Eintritt € 8,-

Reservierungen bitte an
tel. 089 850 35 11 oder
mail: buchhandlung@kirchheim-buecher.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen